Presseberichte


Mühlhäuser Stadtkirmes 1952
Die Mühlhäuser Stadtkirmes 1952
Der absolute Höhepunkt und eigentlich der Beginn der Jahreszeit, nach der die Mühlhäuser Ihre Jahresrechnung aufstellen, ist die Mühlhäuser Stadtkirmes. Beginnend am letzten Augustwochenende wird eine Woche lang gefeiert. Zu dieser Zeit umgibt Mühlhausen ein ganz besonderes Flair. 31 Kirmesgemeinden sind im Traditionsverein Mühlhäuser Heimatfeste zusammengeschlossen und organisieren zusammen mit der Stadtverwaltung eines der größten Heimatfeste und die größte Stadtkirmes Deutschlands. Bunte Programme in den einzelnen Kirmesgemeinden, Spielmannszüge und ein jährlich wachsender Kirmesumzug sind nur einige Höhepunkte, die den Besucher erwarten.

Spielmannszug Bad Langensalza in Bad Tennstedt
50 Jahre Karnevalverein Bad Tennstedt
Im Jahre 2003 feierte der Karnevalverein in Bad Tennstedt sein 50-jähriges Jubiläum. Der Bad Tennstedter Rosenmontagsumzug war bis 1997 der einzige
im Altkreis Bad Langensalza. Der Umzug nahm jährlich immer mehr an Umfang zu, da sich auch die umliegenden Gemeinden daran beteiligten. Mit dabei, auch dieses Jahr, der Spielmannszug. der Stadt Bad Langensalza e.V.

Haben Sie Zeitungsartikel, dann schicken Sie sie uns an info@spielmannszug-badlangensalza.com !

10. Juni 2006 14.00 Uhr Großer historischer Festumzug "Luthers Hochzeit" Zum 13. Mal!
Der Festumzug beginnt an der Fleischerstraße und führt über die Jüdenstraße, Coswiger Straße, zum Schlossplatz, durch die Schlossstraße, am Marktplatz vorbei, über die Collegienstraße zur Straße Am Stadtgraben.
Hochzeitsgäste aus nah und fern: Musikanten "Spielmannszug Bad Langensalza", Die Leute des Hans Kohlhaas (Michael-Kohlhaas-Club 1532 e.V., Wellaune)...

ZEITSCHRIFT DES THüRINGER TURNVERBANDES
13. Thüringer Landesmeisterschaften der Spielleute
Am 31.05.2008 fanden bei besten Be- dingungen und herrlichem Wetter die 13. Thüringer Landesmeisterschaften der Spielleute in der Spielmannszugshochburg Mühlhausen statt. Zehn Spielmannszüge, zwei Fanfarenzüge und ein Trommlercorps stellten sich in diesem Jahr dem Wertungsgericht, das unter der Leitung vom Wertungsrichterobmann Michael Hartung stand. Bei strahlendem Sonnenschein begann pünktlich um 12:00 Uhr die feierliche Eröffnung der 13. Thüringer Landesmeister- schaft in Mühlhausen. Mit dem Einmarsch der einzelnen Musikformationen stellten diese sich den zahlreichen Zuschauern und dem Wertungsgericht vor. Schauplatz des musi- kalischen Spektakels war der Exerzierplatz des Artillerieregiments 100 in der Görmar- Kaserne. Vorab wollen wir uns schon mal für die tolle Unterstützung bedanken. In Ver- tretung des Schirmherrn, Herrn Oberbürger- meister Hans- Dieter Dörbaum, eröffnete der Bürgermeister der Stadt Mühlhausen, Herr Peter Bühner die Veranstaltung. Für seine langjährige Arbeit und seinem großen Engagement wurde Thomas Schade, Landesfachwart Musik und Spielmanns- wesen von der Ehrenpräsidentin des Thüringer Turnverbandes, Anita Pester, mit der höchsten Auszeichnung des Thüringer Turnverbandes ausgezeichnet. Er bekam die Christian-Gotthilf-Salzmann-Plakette in Gold verliehen. Alle freuten sich mit ihm und zollten ihm mit gehörigem Applaus Tribut. Durch den Landrat des Unstrut-Hainich- Kreises wurde ein symbolischer Scheck zur Unterstützung der Meisterschaft übergeben. Gleich nach der Eröffnung waren die drei Nachwuchs- spielmannszüge an der Reihe, ihr Können den Wertungsrichtern in den drei Hauptpunkte zu präsentieren. Die Kampfrichter bewerten das notengerechte Spiel der Melodie- und Rhythmusinstrumente. Außerdem steht im Hauptpunkt III das Marschieren, die Stab- führung und die Exaktheit der Ordnungs- übungen bei allen antretenden Vereinen im Mittelpunkt.

1. Mühlhäuser Spielleuteverein 1960
Landesmeister wurde zum 13. Mal der
1. Mühlhäuser Spielleuteverein 1960
Als erster stellte sich nach Losentscheid der Nachwuchszug des 1. Mühlhäuser Spielleute- vereins 1960 e.V. den strengen Augen und Ohren des Wertungsgerichts. Anschließend startete der Nachwuchszug des Spielmanns- zuges „Frisch voran“ e.V. SG Schmölln/- Gößnitz. Diese Nachwuchsspielleute traten erst zum Zweiten Mal zur Landesmeister- schaft an und konnten eine gesteigerte Leistung im Vergleich zum Vorjahr aufweisen. Als Dritter und somit letzter Nachwuchszug marschierte der Spielmannszug Sachsen- siedlung 1964 e.V. ein. Mit insgesamt 27 Spielleuten konnten sie den Vizemeistertitel knapp hinter dem Titelverteidiger des 1. Mühlhäuser Spielleutevereins 1960 e.V. erringen. Abschließend sei zu erwähnen, dass die Leistungen der drei Nachwuchszüge auf sehr hohem Niveau anzusiedeln waren. Hiermit soll die Arbeit der jeweiligen Übungsleiter sehr hervorgehoben werden! Als nächstes spielte der Fanfarenzug Ilmenau 1978 e.V. und der Verein für Fanfarenmusik Bachra zum Pflichtprogramm auf. Souverän boten beide Vereine ihr Können dar und wurden mit viel Beifall der zahlreichen Zuschauer belohnt. Nach diesen stand bereits der Erststarter "die trommler... and concert" aus Mühlhausen in den Startlöchern. Trotz kleiner Schwächen konnten sie sich aber gut präsentieren und sollten auf dieser guten Leistung aufbauen. Als Gast- spielmannszug konnte in diesem Jahr der Verein "Groitzscher Spielleute e.V." aus Sachsen in der Pokalklasse begrüßt werden. Nach deren Spiel traten die Erwachsenen- spielmannzüge der Landesmeisterklasse vor das Wertungsgericht. Ebenfalls wurde in dieser Kategorie der 1. Mühlhäuser Spiel- leuteverein 1960 e.V. als zu erst Startenden ausgelost und konnte mit gewohnt guter Leistung das Wertungsgericht überzeugen. Nach dem Spielmannszug der Stadt Bad Langensalza e.V., dem Spielmannszug SV Klengel-Serba 09, der Spielleute-Union "Frisch voran" e.V. SG Schmölln/Gößnitz und dem Spielmannszug Gehren - Geraberg wurde

Spielleute-Union „Frischvorane.V.“
Spielleute-Union "Frischvoran" e.V. SG
Schmölln/Gößnitz
es dann für die Mühlhäuser Zuschauer nochmals spannend. Denn nun ging der zweite Mühlhäuser Spielmannszug an den Start. Der Spielmannszug Sachsensiedlung trat mit 31 Spielleuten vor das Wertungs- gericht. Am Ende reichte es für die Spielleute aus der Sachsensiedlung für einen sehr guten zweiten Platz, den sie bereits das 12. Mal errungen haben. Der 1. MSV verteidigte zum 13. Mal seinen Landesmeistertitel. Auf dem dritten Platz landete der Spielmannszug SV Klengel- Serba 09. Bevor dann die Siegerehrungen den bisherigen Wettkampftag offiziell beendete, traten die Fanfarenzüge zum zweiten Teil ihrer Darbietung, dem Show- programm, an. Den Ausklang des Wettkampf- tages stellte eine zünftiger Sportlerball im Barbaraheim dar. Dort wurde zu live- Musik getanzt, gesungen und geschunkelt. Auch konnten neue Kontakte aufgebaut und alte Freundschaften gefestigt werden. Endlich konnte der Stress der vorangegangen Woche vergessen werden! Am Sonntag morgen trafen sich dann nochmals zahlreiche Spiel- leute zu einem ausgelassenem Frühschoppen im "Brauhaus zum Löwen". Dort wurde gemeinsam musiziert, gefeiert, gesungen, getanzt und gelacht. Abschließend sei zu erwähnen, dass dieses Wochenende rund um sehr gut organisiert war. Alles hat dank vieler Helfer sehr gut geklappt. An dieser Stelle danken wir nochmals dem Arbeitskreis Mühlhäuser Spielleute unter der Leitung von Helmut Mey für die sehr gute Organisation des Wettkampfwochenendes! Außerdem gilt unser besonderer Dank Herrn Oberst Hubertus von Rohr (Regimentskommandeur des Artillerieregimentes 100) und Herrn Oberstleutnant Andreas Reyer (Batallions- kommandeur des Artillerieaufklärungs- batallion 131), den Teilnehmern und Mitwirkenden sowie den zahlreich erschienen Zuschauern und Fans! 13. Thüringer Landes- meisterschaften der Spielleute Landes- meister wurde zum 13. Mal der 1. Mühlhäuser Spielleuteverein 1960 Spielleute-Union "Frischvoran" e.V. SG Schmölln/Gößnitz 1. Mühlhäuser Spielleuteverein 1960-
Nachwuchs.

1. Mühlhäuser Spielleuteverein 1960 Nachwuchs
1. Mühlhäuser Spielleuteverein 1960
-Nachwuchs